Lars Olsen, Consultant

Computer werden alt und langsam, das wissen wir alle. Die Hardwareanforderungen steigen und steigen, und daher werden Computer ständig ausgetauscht. Einige Unternehmen schwören auf die Urknalltheorie, bei der alle Mitarbeiter das gleiche Modell zugeteilt bekommen und somit bei allen Mitarbeitern innerhalb kurzer Zeit alle Computer gleichzeitig ausgetauscht werden. Meiner Ansicht nach ist dies nicht der optimale Weg, um Geräte zu ersetzen.

In einer Organisation, in der die Arbeitsaufgaben der Benutzer sehr unterschiedlich sind, spiegelt sich dies im Hardwarebedarf wider. Wer sagt, dass ein Empfangsmitarbeiter den gleichen Hardwarebedarf hat wie ein Entwickler oder Business Intelligence-Mitarbeiter? Meine Erfahrung sagt mir, dass die Geräte schnell sehr differenziert werden können.

Der Computer des Empfangsmitarbeiters hat höchstwahrscheinlich eine etwas längere Lebensdauer als der des Entwicklers, da sich die Tools des Entwicklers ständig ändern und die Anforderungen an die Hardware steigen.

Ist es daher gerechtfertigt, alle Geräte auf einmal auszutauschen? Wohl kaum!

Stellen Sie sich vor, Sie könnten die Modelle identifizieren, die von bestimmten Parametern am stärksten betroffen sind, und anschließend anhand von Fakten analysieren, welche Modelle zum Austausch bereit sind.

Auf diese Weise können Sie Computer kontinuierlich austauschen und die Unannehmlichkeiten vermeiden, die mit einem Big Bang-Austausch verbunden sein können.

Wo hakt es?

Mit den What’s Going On Dashboards im PerformanceGuard können Sie alle Geräte, bei denen es hakt, mit nur wenigen Klicks finden. Sie können sogar nach Modell, Hersteller, Windows-Version, Anzahl RAM und vielem mehr filtern.

Der untenstehende Graph zeigt die RAM-Auslastung aller Geräte in der Organisation. Die Länge des Graphen gibt die Anzahl der Maschinen dieses Modelltyps an, und die Farben zeigen, wie viel RAM sie im ausgewählten Zeitraum genutzt haben.

In diesem Bild wird klar, dass eines der beliebtesten Modelle auch am stärksten unter Druck steht.

Release PerformanceGuard 8.2

Wenn Sie auf den roten Teil des Graphen drücken, werden die Geräte angezeigt, die im ausgewählten Zeitraum mehr als 80 % RAM verwenden.

Release PerformanceGuard 8.2

Wenn Sie das kleine Pluszeichen neben einem Computer drücken, können Sie sich die RAM-Auslastung des ausgewählten Computers im Vergleich zum Durchschnitt aller Computer in der Organisation anzeigen lassen. Sie können auf mehrere Pluszeichen klicken und mehrere Geräte direkt vergleichen.

Die obigen Angaben lassen sich auch für die CPU-Auslastung abrufen.

Sie können die Ansicht nach Computernummer, Anzahl RAM, CPU-Typ, Betriebssystem, Hersteller und Computermodell gruppieren. Sie können Ihre Suche auch präziser gestalten, da Sie die Computer auch nach Betriebssystemversion, CPU-Typ, BIOS-Version, Hersteller, Computermodell und Betriebssystemtyp filtern können.

Auf diese Weise können Sie genau die Geräte bestimmen, die Sie untersuchen möchten.

Slideshow verschafft Überblick

Natürlich unterstützt das neue What’s Going On Dashboard dieselbe Drilldown-Funktion, die alle anderen Dashboards und Widgets unterstützen. Daher können Sie mit wenigen Klicks ein Gerät isolieren und direkt dort nach Fehlern suchen, wo das Problem registriert wurde.

Die Dashboard SlideShow ist eine weitere Funktion, die im PerformanceGuard 8.2 hinzugefügt wurde. Sie kennen das Problem wahrscheinlich: Sie haben viele Dashboards erstellt, die Ihren Betrieb oder Ihren Support bei der Visualisierung des Zustands der Benutzer und Systeme unterstützen. Sie haben jedoch nur die Möglichkeit, ein einziges statisches Dashboard auf Ihrem Überwachungsbildschirm zu öffnen. Möglicherweise sind Sie der Typ, der „out of the box“ denkt und daher Shortcuts zum Wechseln von Edge Tabs und Chrome Tabs eingerichtet hat – das ist nicht mehr erforderlich.

Wählen Sie einfach die Dashboards aus, auf die Sie in Ihrer Slideshow zugreifen möchten, und drücken Sie dann auf Play. Jetzt sind Sie nicht mehr an ein einzelnes Dashboard auf Ihrem Überwachungsbildschirm gebunden.

Release PerformanceGuard 8.2

Mit diesen neuen Maßnahmen im PerformanceGuard werden Diagnose und Fehlerbehebung noch einfacher.

Von nun an müssen Sie die Geräte nicht mehr nach Gefühl oder weil die Computer drei oder fünf Jahre alt sind austauschen. Sie können sich jetzt auf Fakten stützen, um nur die Geräte zu ersetzen, die tatsächlich ersetzt werden müssen, um die Produktion aufrechtzuerhalten.

Kostenloses Whitepaper

 

"Vom betrieb zur strategie"

 

Sie kennen ihn sicherlich und kämpfen täglich damit – den Wunsch, die Automatisierung im gesamten Unternehmen zu erhöhen, um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und gleichzeitig die Nutzerzufriedenheit zu verbessern. Dies ist eine wirklich schwierige Gratwanderung, die nur den wenigsten gelingt.

 

 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.

Kostenloses Whitepaper

 

"Mitarbeiter sind (auch) in der digitalen ära ein echter erfolgsfaktor"

 

Im digitalen Zeitalter planen Mitarbeiter ihre Karriere basierend auf den sich ständig ändernden Möglichkeiten, die sich ihnen bieten. Wettbewerbsfähigkeit ist daher für Unternehmen wichtiger denn je – es gilt, sich als Unternehmen sowohl für bestehende als auch für zukünftige Mitarbeiter so attraktiv wie möglich zu präsentieren.

 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.

Kostenloses Whitepaper

 

"Wie wähle ich den richtigen softwareanbieter?"

 

Es gibt unzählige IT-Anbieter, die immer wieder anrufen, um Ihnen ihre Lösungen vorzustellen. CapaSystems hat eine Kurzanleitung mit ganz konkreten Ratschlägen erstellt, auf was Sie achten sollten, wenn Sie einen Softwareherstellerwechsel in Betracht ziehen oder ein neues System in Ihr Unternehmen integrieren möchten.

 

 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.

Kostenloses Whitepaper

 

"Der CIO als Business Developer"

 

Für den CIO eines Unternehmens ist es entscheidend, diejenigen IT-Services zu identifizieren, auszuwählen und zu bewerten, die maximale Einblicke bieten sowie das Wachstum und die Produktivität steigern. Dafür sind Werkzeuge erforderlich, die einen aktuellen und operativen Einblick in die Funktionalität und Stabilität dieser Services bieten.

 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema...

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.

Kostenloses Whitepaper

 

"Solve your performance issues with end user simulation"

 

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass dänische Mitarbeiter durchschnittlich 144 Stunden pro Jahr aufgrund von langsamen Computern verschwenden. Für ein Unternehmen mit 500 Mitarbeitern sind das Zehntausende von Euro. In diesem Whitepaper erfahren Sie, wie Sie Wartezeiten minimieren, indem Sie Ihre IT-Anbieter zur Einhaltung ihrer Serviceverträge verpflichten.

 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.

Kostenloses Whitepaper

 

"Infrastruktur überwachen und zeit effizient nutzen"

 

Leistungsprobleme und lange Login-Zeiten können sich sehr leicht negativ auf das Betriebsergebnis eines Unternehmens oder einer Organisation auswirken – und es kann schwierig sein, die Ursache für diese Probleme mit herkömmlichen Lösungsmodellen zu identifizieren. End user performance analytics bietet inzwischen einen umfassenden Überblick über die gesamte Infrastruktur – vom Endbenutzer bis hin zu Netzwerk- und Serveranwendungen. Es bietet eine genaue, auf Fakten basierende Grundlage, um aktuelle Probleme zu lösen und zukünftige Probleme im Keim zu ersticken. 

 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.

Kostenloses Whitepaper

 

"Bring Your Own Device - Sorgt für schlaflose Nächte"

 

Der Mix von privaten und geschäftlichen Apps auf ein und demselben Gerät kann IT-Abteilungen aus sicherheitstechnischen Gründen graue Haare wachsen lassen. Natürlich ist es flexibel und kostensparend für den Nutzer und den Arbeitgeber. Aber was ist mit der Unternehmenssicherheit in diesem Universum aus persönlichen und geschäftlichen Apps, zu dem die Bring-Your-Own-Device-Kultur (BYOD) beiträgt? 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.

Kostenloses Whitepaper

 

"Neues licht auf die Schatten-IT werfen"

 

Es ist eine Herausforderung, wenn Mitarbeiter und Geschäftsbereiche Technologie und IT-Dienstleistungen einkaufen, ohne die IT-Abteilung miteinzubeziehen. Dadurch verlieren Sie schnell den Überblick über Finanzen, Verträge und darüber, wo sich wichtige Informationen befinden—und wenn Sie nicht vom ersten Tag an die Support-Verantwortlichen benennen können, wird der Ausfall eines Dienstes schnell als internes Problem interpretiert, obwohl die IT-Abteilung nichts damit zu tun hat. Die Schatten-IT behauptet sich hartnäckig und sie kann sogar nützliche Hinweise für die Bereitstellung der optimalen Tools für jeden Geschäftsbereich liefern.

 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

 

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.

Kostenloses Whitepaper

 

"3 steps to secure the company against data theft"

 

It is said that a chain is only as strong as its weakest link. Therefore, your weakest link in the IT systems will have to be properly secured. Here are our suggestions for three things that can secure your IT infrastructure.

 

Laden Sie sich das Whitepaper von CapaSystems (in Englisch) herunter und erfahren Sie mehr über dieses Thema.

 

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Sie erhalten einen Link zu unserem kostenlosen Whitepaper in Ihrem Posteingang.